65 Portionen Lakefleisch

Neuigkeiten - vom: Feb 28, 2019

wurden am Donnerstagabend von den Bewohnern der Rohe'schen Altenheim-Stiftung  in Kleinwallstadt in einer großen gemütlichen Runde verspeist.

In den Regionen Bayerns bestens bekannt ist das Lakefleisch, welches ursprünglich gut eingewickelt in der Holzglut im Freien gegart wird.

Bereits zum zweiten Mal wurde diese in den Wintermonaten gelebte Tradition in der Rohe'schen Altenheim-Stiftung umgesetzt. Viele Jahre fuhr der Betreuungsbereich mit den Bewohnern zu diesen Ereignissen in die umliegenden Gemeinden. In der kalten Jahreszeit war es den Senioren meist zu ungemütlich und kalt, um daran teilzunehmen. Deshalb entstand die Idee, es in der Einrichtung selbst anzubieten. Somit kommen auch Menschen, die sonst nicht an dem Ausflug teilnehmen konnten, in den Genuss dieses traditionellen Essens.

Gemeinsam mit ein paar Bewohnern wurden die Fleischportionen von dem Betreuungsassistenten Stefan Wissel mit großem Engagement vorbereitet, der auch die Idee zu diesem nicht alltäglichen Gaumenschmaus hatte. Das Fleisch wurde geschnitten und in eine selbst angesetzte Lake eingelegt. Der zweite Arbeitsschritt war dann das Einwickeln des Fleisches mit den geschnittenen Zwiebeln in Alufolie. Dies wurde zwei Stunden lang im Ofen gebacken, zu dem fertigen Gericht wurden Folienkartoffeln oder Brot gereicht.

So lange doch die Vorbereitungen dauerten, so schnell war es gegessen. An diese kulinarische Köstlichkeit werden die Bewohner der Rohe´schen Stiftung sich sicherlich noch lange erinnern.

Vielen Dank an die Vielzahl von haupt- und ehrenamtlichen Helfern, besonders an Ina Haas und Hubert  Pöschel, die dafür sorgten, dass alle Bewohner bedient wurden und gleichzeitig essen konnten. Ohne diese Menschen wäre so manches zusätzliche Angebot in der Rohe´schen Stiftung  nicht denkbar.

Unsere Neuigkeiten

Neuigkeiten - 2019-05-21 12:29:09
Neuigkeiten - 2019-02-28 11:29:42
Neuigkeiten - 2019-02-28 10:09:28
Neuigkeiten - 2018-11-28 10:40:46